Übersichtsseite zur Registrierung der ggg-Gruppe

Die Lesezeit für den kompletten Text auf dieser Seite beträgt im Mittel fünf Minuten. Bitte nimm dir diese Zeit, um dich hier über die Anmeldung zum Training der ggg-Gruppe zu informieren. Diese fünf Minuten reichen, um ein Vielfaches der Zeit für mehrere Beteiligte und unnötige Diskussionen zu vermeiden.

Wozu wurde die ggg-Gruppe eingerichtet?

Geimpfte, Genesene und Getestete bilden die ggg-Gruppe. Nach Verordnungen des Bundes, des Landes und des Kreises und Beschluss des Vorstands kann die Teilnahme am Training von der Zugehörigkeit zur ggg-Gruppe abhängig gemacht werden. Daher haben wir im Anmeldeportal die ggg-Gruppe und ein eigenes Anmeldeverfahren für die Gruppe eingerichtet.

Je nach Verordnungslage, Inzidenz und Vorstandsbeschluss kann die Anmeldung zu einem Training der ggg-Gruppe aber auch nur für Teile der Gruppe (z.B. nur für Geimpfte und Genesene, „GG-Gruppe“) freigeschaltet werden. In diesem Fall wird für jede Person nur das Training angezeigt, welches gebucht werden darf.

Wenn weitere Auflagen zu erfüllen sind, z.B. das Erbringen eines negativen Tests, werden diese bei der Anmeldung benannt. Es ist eine aktive Zustimmung zur Kenntnisnahme dieser Auflagen erforderlich.

Welche Regeln gibt es derzeit?

Verordnung des Landes Hessen

Diese ist zusammen mit den Auslegungshinweisen auf der Seite des Landes Hessen zu finden.

Gesetze des Bundes

Diese sind auf der Seite des Gesundheitsministeriums zu finden.

Wie läuft das Anmeldeverfahren für die ggg-Gruppe?

1. Registrieren

Zunächst musst du dich für die ggg-Gruppe registrieren (Intern > Registrieren). Danach wirst du eine E-Mail erhalten, um deine Registrierung freizuschalten. Mit der Freischaltung bist du bereits als Getesteter eingruppiert. Du kannst dich nun im internen Bereich des Portals anmelden (Intern > An- und Abmelden). Nach der Anmeldung siehst du auf der Anmeldeseite auch den Status deiner Registrierung.
Wer bereits aufgrund der Organisation des Trainings einen Zugang für den internen Bereich hat, muss und kann sich kein zweites Mal registrieren. In diesem Fall kann sich die Person mit den bisherigen Zugangsdaten anmelden und beim Punkt 2. weitermachen.
Für jeden Registrierungsvorgang ist eine eigene E-Mail Adresse notwendig. Zwei Personen können keine zwei Registrierungen mit der gleichen E-Mail Adresse vornehmen.

2. Akkreditieren für die Gruppe der Geimpften und Genesenen („GG-Gruppe“)

Bist du ein abschließend Geimpfter oder Genesener, kannst du nun, sofern du angemeldet bist, die entsprechenden Dokumente hochladen (Nur für Angemeldete aufrufbar: Intern > Datei-Upload). Welche das sind, ist unten beschrieben. Deine Freischaltung als abschließend Geimpfter oder Genesener geschieht innerhalb von 72 Stunden (= 3 Tage), jedoch frühestens am Vorabend des Tages, ab dem du als abschließend Geimpfter giltst. Du bekommst darüber eine Nachricht per E-Mail und du kannst die erfolgte Freischaltung nach der Anmeldung im Status sehen (Intern > An- und Abmelden).
Sollte es Probleme beim Hochladen der Dokumente geben, können diese auch postalisch in Kopie an die Geschäftsstelle des Vereins geschickt werden (Adresse im Impressum).

3. Training buchen

Sofern für deinen Status Trainings angeboten werden, siehst du diese nach der Anmeldung auf dem Portal (Intern > An- und Abmelden). Sie sind am Ende des Titels entsprechend gekennzeichnet. Dort kannst du dich wie gewohnt anmelden. Beachte aber, dass diese Anmeldung nur für dich ist. Deine Tanzpartnerin oder dein Tanzpartner muss sich getrennt von dir anmelden.

Welche Dokumente kann ich hochladen, um mich als abschließend Geimpfter oder Genesener zu akkreditieren?

Als abschließend Geimpfter

Impfnachweis (Impfbescheinigung oder Impfpass), dabei muss sowohl der Name des Geimpften wie auch Impfstoff und Datum ersichtlich sein. Abschließend geimpft ist, wer die letzte notwendige Impfung erhalten hat, also die zweite bei den Vakzinen von BioNTechPfizer, Moderna und Astrazeneca oder die Erste von Johnson & Johnson. Die Eingruppierung erfolgt frühestens nach Ablauf von 14 Tagen, d.h. zum 15. Tag nach der letzten Impfung. Erst dann kannst du dich für das Training der ggg-Gruppe anmelden. Auch wenn diese nicht verpflichtend notwendig ist, kannst du bereits schon heute einen Nachweis über eine Booster-Impfung hochladen.

Als Genesener mit abschließender Impfung

Impfnachweis (Impfbescheinigung oder Impfpass) und positiver PCR-Test, dabei müssen Name und Datum, beim Impfnachweis auch der Impfstoff ersichtlich sein. Als Genesener abschließend geimpft ist, wer eine Impfung mit den oben genannten Impfstoffen erhalten hat. Wer zuvor als Genesener registriert war, muss dabei erneut den positiven PCR-Test hochladen. Die Eingruppierung erfolgt frühestens nach Ablauf von 14 Tagen, d.h. zum 15. Tag nach der letzten Impfung. Erst dann kannst du dich für das Training der ggg-Gruppe anmelden. Auch wenn diese nicht verpflichtend notwendig ist, kannst du bereits schon heute einen Nachweis über eine Booster-Impfung hochladen.

Als Genesener

Positiver PCR-Test, dabei müssen Name und Datum ersichtlich sein. Die Eingruppierung beginnt einen Monat nach Testdatum und endet sechs Monate nach Testdatum. Danach erlischt die Eingruppierung automatisch.

Nach Eingruppierung werden die hochgeladenen Dokumente aus Gründen des Datenschutzes umgehend gelöscht. Eine Veränderung der Eingruppierung (z.B. von genesen nach geimpft) braucht immer den Upload aller relevanter Dokumente.

Um Unklarheiten vorzubeugen:

Dokumente können sofort hochgeladen werden, wenn sie vorliegen. Eine Eingruppierung (und damit verbunden die Möglichkeit zum Buchen von Trainings als Geimpfter oder Genesener) geschieht erst, wenn der Status erreicht ist; also 28 Tage nach einem positiven PCR-Test und am 15. Tag nach der abschließenden Impfung.

Wie verfahren die Mitglieder der Gruppe der Getesteten?

Geimpfte und Genesene melden sich wie oben beschrieben zum Training an. Vor Ort ist kein weiterer Nachweis nötig oder möglich. Es braucht also in jedem Fall eine Freischaltung vor Buchung eines Trainings der ggg-Gruppe.

Für ein Gruppentraining, das für Getestete freigegeben ist, wird der Test beim Trainer vor Ort vorgelegt. Ist ein freies Training für Getestete freigegeben, erfolgt der Nachweis über den Upload der Testbescheinigung über dieses Portal für jedes einzelne Training.

Teilnehmer unter 18 Jahren, die ein regelmäßig gepflegtes Testheft haben, legen dieses dem Trainer vor Beginn des Trainings vor. Für die Teilnahme am freien Training wenden sich Personen unter 18 Jahre an den Vorstand, um entsprechend eingruppiert zu werden und laden dann für jedes freie Training ihr schulisches Testheft hoch.

Personen, die mit ärztlichem Attest nachweisen können, dass sie nicht geimpft werden können, wenden sich zwecks Eingruppierung an den Vorstand und bringen zu jedem Gruppentraining eine Bescheinigung über einen negativen Test mit, bzw. laden vor jedem freien Training eine Bescheinigung über einen negativen Test hoch.

Personen unter sechs Jahren werden vom Vorstand entsprechend eingruppiert.

 

Es wird im Training vor Ort keine Abweichungen von der oben beschriebenen Vorgehensweise und keine Diskussionen darüber geben. Daher ist ein Besuch des Trainings vor Ort nicht möglich, wenn das oben beschriebene Verfahren nicht eingehalten wurde. Auch erübrigt das beschriebene Verfahren unnötiges Hin- und Herschicken von Mails oder Anrufe.